Tierbetreuung & Tierphysiotherapie - Tierphysiotherapie
   
  Home
  Tiersitter
  Tierphysiotherapie
  => Therapiemethoden
  => Qualifikationen
  Ernährungsberatung
  Seminare
  Bildergalerie
  Links
  Kontakt Impressum
  Datenschutz

Die Tierphysiotherapie ist wie beim Menschen wichtig bei allen

Erkrankungen der Knochen, Nerven und Muskeln.


Der Hauptschwerpunkt liegt in der Schmerzlinderung, dem

Muskelaufbau, dem Erhalt und/oder Verbesserung der

Gelenkbeweglichkeit und das Bewusstmachen von Bewegungen,

aber auch bei inneren Erkrankungen, Wundheilungsstörungen,

störenden Narben uvm.

Haupteinsatzgebiete
►vor/nach Operationen
►nach Unfällen
►bei chronischen Schmerzen
►bei Lähmungen oder anderen neurologischen Störungen
►Reduzierung des Gelenkverschleiss (Arthrose)
►Senioren
►Sporthunde
►Ödeme
►Wundheilungsstörungen/ Narben

Die "tierische" Krankengymnastik ersetzt nicht die tierärztliche

Behandlung, sondern stellt eine begleitende Therapieform dar

(wie in der Humanmedizin).



 

Hinweis

Die Tierphysiotherapie ist kein Wundermittel und auch der tierische

Körper braucht Zeit und Gelegenheit, um auf die Therapie reagieren

zu können.

Grundsätzlich gilt, je frühzeitiger damit begonnen wird, desto besser

für den Erfolg.




Sie wollen Ihrem Hund selber helfen, gerade bei Senioren oder

Behinderungen, wissen aber nicht wie.

Ich leite Sie gern an.

Vielfach können Sie Ihrem Tier mit einfachen Übungen sehr effektiv

helfen. Nur kennen muss man sie. Zum anderen vertieft es die

Bindung zu Ihrem Tier enorm.

Am einfachsten ist es, wenn Sie mich kontaktieren und mir Ihre

Wünsche und Vorstellungen mitteilen und wir suchen für Sie und

Ihren Vierbeiner die passende Lösung.